Literaturumsetzung

In Kooperation mit der Universitäts- und Stadtbibliothek (USB) Köln bietet das Servicezentrum Behinderung und Studium einen Service zur Umsetzung von Studienliteratur und -materialien an.

Literaturumsetzung meint die barrierefreie Aufbereitung von digitalisierter Literatur mittels einer OCR-Software. Die Literatur wird dabei so bearbeitet, dass sie auch mit einem Screenreader gelesen werden kann.

Die gewünschte Literatur wird im Digitalisierungszentrum der USB eingescannt und im Anschluss von den Mitarbeiter/innen der Assistentenstelle für Studierende mit Behinderung nach den individuellen Anforderungen der Studierenden aufbereitet (= umgesetzt).

Der Service wird angeboten für:

  • Studierende mit einer Sehbehinderung
  • Nach Absprache für Studierende mit anderer Beeinträchtigung

Was kann umgesetzt werden?

  • Studienliteratur, die sich im Katalog der Universitäts- und Stadtbibliothek befindet
  • Studienmaterialien wie z.B. Power-Point-Präsentationen oder Skripte
  • Auf Anfrage Literatur aus Instituts- und Fachbibliotheken der Universität zu Köln
  • Artikel aus Fachzeitschriften
  • Eigene Fachbücher der Studierenden

Wie lange dauert die Umsetzung?

Die Dauer der Bearbeitung ist unterschiedlich und richtet sich nach dem Umfang der umzusetzenden Literatur, den individuellen Anforderungen des Studierenden und den aktuellen Kapazitäten des Teams der Assistentenstelle.
Generell gilt: Wenn Sie Umsetzungswünsche haben, melden Sie sich am besten so frühzeitig wie möglich.
In der Regel kann Ihnen zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage eine grobe Einschätzung zur Bearbeitungsdauer Ihrer Umsetzungsanfrage gegeben werden.

Kontakt:

Wenn Sie die den Umsetzungs-Service in Anspruch nehmen wollen, vereinbaren Sie ein Erstgespräch bei der Reha-Beratung. Im Gespräch werden Ihre individuellen Anforderungen (z.B. Schriftgröße, Schriftart, Genauigkeit, Format, Zitierfähigkeit, Umgang mit Grafiken/Tabellen etc.) und der weitere Ablauf individuell besprochen.